FAQ-Produkt

Sicherheitsventile

Der Betriebsdruck ist der Arbeitsdruck einer Anlage bzw. Systems unter Normalumständen. Idealerweise leigt der Betriebsdruck  5% unterhalb des Schliessdruckes eines Sicherheitsventils.

25.05.2021

Der Öffnungsdruck wird auch Abblasedruck genannt und ist der Punkt, bei dem das Sicherheitsventil den maximalen Hub für die erforderlichen abzuführenden Massestrom erreicht. Dieser ist bei Normalhub-Sicherheitsventilen bei max. 10% über dem Einstelldruck und bei Vollhub-Sicherheitsventilen bei max. 5% über dem Einstelldruck.

25.05.2021

Laut Regelwerk AD2000-A2 darf der Querschnitt der zuführenden Leitung, aufgrund von Druckverlusten, nicht kleiner sein als der Durchschnitt des Sicherheitsventils d0. 

25.05.2021

Der Einstelldruck bzw. Ansprechdruck ist der Druck, bei welchem das Sicherheitsventil anfängt zu öffnen um den Druck abzublasen. Dies ist der Druck, welcher von uns, Ihrem Lieferanten fest beim Sicherheitsventil eingestellt wird. Der Einstelldruck unterliegt einer Toleranz (nach DIN EN ISO 4126-1) von (+/-3%) oder bei Ventilen unter 3 bar von (+/- 0,1 bar).

25.05.2021

Die Kennbuchstaben von Sicherheitsventilen sagen aus, für welche Medien das jeweilige Sicherheitsventil zugelassen ist.

Hier die einzelnen Kennbuchstaben im Überblick:

  • H = für Heizungsanlagen nach DIN EN 12828 und DIN 4751 geeignet
  • D = für Dämpfe geeignet
  • F = für flüssige Medien geeignet
  • G = für gasförmige Medien geeignet
  • W = für Wassererwärmungsanlagen gemäß DIN 4753 geeignet
  • F/K/S = für befestigte Druckbehälter und Fahrzeugbehälter mit flüssigen, staubförmigen und körnigen Gütern geeignet
25.05.2021

Der Schließdruck ist der Druckwert, bei welchem das Sicherheitsventil wieder komplett geschlossen ist, nachdem es den Überdruck abgeblasen hat. Dieser Wert liegt bei flüssigen Medien 20% unterhalb des Einstelldrucks (bei Einstelldruck < 3 bar liegt der Wert 0,6 bar darunter).

Bei gasförmigen Medien liegt der Wert gemäß AD2000 bei 10% unterhalb dem Einstelldruck und gemäß DIN EN ISO 4126-1 15% darunter (bei Einstelldruck < 3 bar liegt der Wert 0,3 bar unterhalb des Einstelldruckes).

25.05.2021

FAQ

Für Sie da


Sonderwünsche, Ersatzteile oder eine schnelle Beratung? Unsere Mitarbeiter beantwortet Ihre Fragen und Anliegen umgehend.

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag unter 07143 9666900 sowie jederzeit unter info@nieruf.de

Katalog

Qualität


Unser zertifiziertes Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015 gehört zu unserer DNA. Durch unsere Prüfstände können wir Druckprüfungen mit bis zu 350 bar mit Luft und Wasser sowie Leckageprüfungen nach DIN EN 122661 durchführen.

Das ist NieRuf


Verbindlich

Verbindlichkeit schafft Vertrauen.
Wir stehen zu unserem Wort und sind überzeugt, dass sich dadurch nicht nur unsere Kunden, sondern alle, mit denen wir zusammenarbeiten, auf uns verlassen können.

Motiviert

Wir streben stets danach, die beste Lösung für unsere Kunden zu finden. Rundum zufriedene Kunden sind unser Ziel und unser Ansporn.

Kompetent

Technische und kaufmännische Fachkompetenz bilden für uns die Basis qualifizierte und genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Lösungen zu entwickeln.

Flexibel

Wir halten nicht an starren Vorgaben fest sondern orientieren uns an den individuellen Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden. Sie sind uns wichtiger als unternehmensinterne Abläufe.

NieRuf GmbH anrufen

Sie benötigen Hilfe?

Für alle Fragen stehen wir Ihnen Mo. - Fr. von 08:30 - 17:00 Uhr telefonisch zur Verfügung.

Faxbestellung an: 07143 / 96669 - 01

07143 / 96669 - 00